Öko-Strom für zwei E-Mobile vom eigenen Dach

In der Debatte um die E-Mobilität ziehen Kritiker immer wieder deren Sinn in Zweifel, indem sie als „Totschlagsargument“ den deutschen Strom-Mix ins Feld führen. Bei gut 40 Prozent Kohlestrom (23 Prozent davon die besonders schmutzige Braunkohle) würden die Stromer in der CO2-Bilanz sogar schlechter abschneiden als die Verbrenner.

Klar, jeder frisiert sich seine Zahlen so, wie sie in sein Denkraster passen. Dabei wäre der Umwelt und der zukunftsfähigen Mobilität sicher mehr geholfen, wenn jeder einfach ohne Vorurteile in seinem Umfeld mit kleinen Projekten anfängt, statt Zahlenspielereien zu betreiben.

Unser E-Mobil beispielsweise fährt mit Energie der Stadtwerke Gütersloh. Sicher wissen wir nicht genau, wo jede einzelne Kilowattstunde (kWh) herstammt. Klar ist aber, dass die Stadtwerke selbst in erneuerbare Energiegewinnung investieren (neue Windräder in Kattenstroth, Photovoltaik etc.). Darüber hinaus nehmen die Stadtwerke den Strom von hunderten privaten Solaranlagen ab und speisen diesen ins Netz ein.

Eine dieser Anlagen betreiben wir seit 2008 auf unserem privaten Hausdach. Jahresleistung ca. 4.000 kWh. Umgerechnet auf unser E-Mobil, das im Jahr 10.000 km fährt und dabei 20 kWh auf 100 Kilometer verbraucht, sieht die CO2-Bilanz sehr positiv aus, denn unser Solarstrom reicht für 20.000 Kilometer  im Jahr.

Wir haben also noch genug Überschuss, um das Gewissen eines E-Mobil-Kritikers zu beruhigen. Wir stellen gern 10.000 CO2-freie Kilometer zur Verfügung. Nun muss nur noch der Mut zum Umstieg auf das E-Mobil her.

Elektromobilität Tipps

Teilen

Kommentare (1)

  1. ladefoxx
    ladefoxx am 12.10.2017
    Hallo Herr Rettig,
    ein wunderbares Plädoyer für die Aufbruchstimmung im Rahmen von kombinierter Mobilität.
    Selbst bundesweit etablierte Unternehmen bieten jedermann, als Ergänzung zum Eigenstrom, den günstigeren Ökostrom an - beispielsweise die Deutsche Bahn mit DBStrom https://www.dbstrom.de/ . Für Büro und zuhause eignen sich unsere kompakten Heimlade-Stationen, die mit Smart Home Steuerungen und den Flexi-Tarifen eines intelligenten Stromzähler zusammenarbeiten.
    Ein Kreislauf aus umweltfreundlichem Fahren und Laden!
    Weiterhin Elektromobilen Fahrspass,
    wünscht das Ladefoxx-Team.

Neuen Kommentar schreiben