Nie wieder Stress mit dem Netz!

Eben schnell mal E-Mails checken, Tweets durchsehen oder kurz eine WhatsApp-Nachricht beantworten – Alltag bei Millionen Smartphone-Nutzern in Deutschland. Doch was macht die Dauer-Beschallung eigentlich mit uns?

Besonders zu Beginn meiner digitalen Anwesenheit hat mich schon die bloße Verfügbarkeit der Inhalte mächtig unter Druck gesetzt. Ich konnte der Fülle der Abruf-Möglichkeiten in den verschiedenen Netzwerken gar nicht widerstehen. Ständig wurde ich abgelenkt, dauernd unterbrach ich meine eigentlichen Tätigkeiten und hatte immer das Gefühl, die neuesten Infos zu verpassen. Bevor ich dann in der digitalen Erschöpfung landete, habe ich mich selbst gestoppt.

Bewusste Auszeit

Zugegeben - ich habe zunächst auf radikalen Entzug gesetzt. Während eines zweiwöchigen Sommerurlaubs ließ ich das Smartphone bewusst zu Hause. Erreichbar war ich in Notfällen über mein gutes, altes Klapphandy (ohne Internetzugang), das ich auch nur zu bestimmten Zeiten angemacht habe. Im Anschluss daran war klar, es geht auch gut ohne den ständigen Informationsfluss und die Möglichkeiten, mich im Netz zu bewegen. 

Entspannt interagieren

Mittlerweile habe ich meine digitale Kommunikation gut organisiert! Dabei halte ich mich an folgende Regeln:

  • Meine E-Mails (sowohl beruflich als auch privat) checke ich in einem vernünftigen Rhythmus – nicht bei jeder Mail in den Eingang schauen
  • Newsletter-Abonnements wähle ich differenziert aus - so wird das Email-Account auch nicht überflutet
  • Ich bestimme sehr überlegt die Personen und Accounts, denen ich in den sozialen Medien folge
  • Nur wenn ich Zeit und Muße habe, kommentiere, poste und bewerte ich Beiträge
  • Pushnachrichten und Alarmierungen von Kommunikations-Apps auf dem Smartphone schalte ich ab 
  • Meine mobilen Endgeräte nutze ich wenig als „Second Screen“

Und natürlich schalte ich heute regelmäßig im Urlaub meine mobilen Devices gänzlich ab.
Macht Ihr mit?

Digitalisierung Social Media Tipps

Teilen

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben